pirates of the demoscene

tum*05

ende dezember: ein paar hundert nerds sitzen in einer abgedunkelten halle, hacken in die tasten und starren auf flimmernde monitore. nein, hier ist nicht rede vom chaos communication congress. auch nicht von einer gemeinen lan-party:

heike und ich waren zu gast auf der demoparty the ultimate meeting, und wollten für die nächste chaotica-sendung (im januar bei querfunk 104,8 oder als podcast) wissen, was die demoszene ist.

als zuckerl für meine blog-leser gibt es hier bereits das interview (22:22, 21 mb) mit benjam, einer der organisatoren der tUM*05 und mitglied der demogroup salva mea.

4 Responses to “pirates of the demoscene”

  1. Arno Nyhm Says:

    Baeh! dein Layout ist irgendwie so retro…

  2. neingeist Says:

    @arno:

    ich weiss nicht was du meinst? :)

    +++ neingeist

  3. Arno Nyhm Says:

    einfach unhübsch, so grob und zu Textlastig und dieses überdimensionierte Eingabefeld für Kommentare unten drunter, das stört total den Look. Sieht aus wie ein Mainframe Terminal Browser oder so.

  4. mgr Says:

    Wo ist hier ein überdimensioniertes Eingabefenster?

Leave a Reply