Archive for the ‘querfunk’ Category

querfunk wird 13

Sunday, June 8th, 2008

am 17. juni wird querfunk sweet thirteen, am 21. wird darum gefeiert! leider werde ich nicht da sein können 🙁

zurück vom radiocamp

Tuesday, May 20th, 2008

zurück vom radiocamp 2008 am bodensee kann ich erstmal nicht mehr klar denken, da sich mein körper wohl in trügerisch-warme sicherheit (dank des frisch gekauften, diesmal ausreichend dimensionierten schlafsackes) wiegte und mich gleich mit einer dicken, rotzigen erkältung belohnte.

aber wir, d.h. ich, die radiocamp-nerds und ein paar meiner workshop-teilnehmer haben hier ein inoffizielles blog und podcast aufgemacht, bei dem ich jetzt ein bisschen fremdbloggen und -casten werde:

das inoffizielle radiocamp-blog.





radio chaotica: ipv6

Monday, February 18th, 2008

radio chaotica

diesmal ging’s bei radio chaotica um das neue internet-protokoll ipv6 und was es uns bringt. hannes und ich haben ein wenig darüber geplaudert.

radio chaotica: funkerspuk (teil2)

Monday, January 21st, 2008

radio chaotica

wieder eine knusprige sendung von radio chaotica. die sendung schließt an die dezember-sendung an:

im ersten kapitel gibt’s den zweiten teil von “funkerspuk – staatlicher umgang mit unkontrollierter kommunikation”. oona leganovic hatte im mai einen vortrag im infoladen karlsruhe zu diesem thema gehalten – und hier hört ihr den zweiten teil, der die radiopolitik deutschlands anfang des 20. jahrhunderts darlegt.

im zweiten kapitel geht es um die geschichte der pirat/innenradios — nicht nur in deutschland.

querfunk heute entdecken.

Tuesday, December 18th, 2007

so ist das, wenn man zum ersten mal querfunk entdeckt:

einschalten: 104,8 mhz oder im netz unter www.querfunk.de. nur leider nicht immer (z.b. nicht vormittags zwischen 7-12, und auch nicht nachmittags zwischen 17-22), wegen der bösen frequenzteilung 🙁

radio chaotica: funkerspuk

Tuesday, December 18th, 2007

radio chaotica

nach einer weiteren pause gab es gestern endlich wieder eine feine sendung von radio chaotica. diesmal ging es um “funkerspuk – staatlicher umgang mit unkontrollierter kommunikation”. oona leganovic hatte im mai einen vortrag im infoladen karlsruhe zu diesem thema gehalten – und hier hört ihr den ersten teil, der die radiopolitik der vereinigten staaten anfang des 20. jahrhunderts darlegt:

Funkerspuk
Oona Leganovic
Ein Vortrag am 02. Mai 2007 19:00 im Infoladen Karlsruhe. Teil 1 zur Radiopolitik der USA in den ersten 3 Jahrzehntes des 20. Jahrhunderts.

Staatliche Strategien im Umgang mit unkontrollierter Kommunikation

Anhand eines Vergleiches der Radiopolitik der USA und Deutschlands in den ersten 30 Jahren des 20. Jahrhunderts wird aufgezeigt, wie unterschiedlich staatliche Instanzen mit neuen Kommunikationstechnologien umgehen. Es geht darum, was warum wie von wem kontrolliert wird, und wer sich überhaupt dafür interessiert.

Das Ausgangsproblem ist die Situation der Radioamateure: In dem einen Land werden sie toleriert und müssen sich erst bestimmten Auflagen unterwerfen, als ihre Tätigkeit praktische Probleme produziert. In dem anderen werden sie von Beginn an illegalisiert und finden erst nach dem 2. Weltkrieg tatsächlich einen Platz in der Radiorechtsordnung. Als sich der Rundfunk entwickelt und die Möglichkeit einer kommerziellen Nutzung absehbar wird, gilt in dem einen Land Unterhaltung als legitimer Wert und staatliche Kontrolle als ein nur im Notfall einzusetzendes Mittel der Regulation. In dem anderen Land herrscht eine geradezu absurde Panik vor unkontrollierter Kommunikation, die zu einer strikten staatlichen Kontrolle des gesamten Rundfunks führt (und die spätere ‘Gleichschaltung’ vorweg nimmt).

Die Paradigmen, die diesen Entscheidungen damals zugrunde lagen, sind heute noch in Debatte und Politik um ‘neue Medien’ anzutreffen; ein Blick auf die Vergangenheit kann erklären wo sie her kamen und beleuchten welches jeweils auf was für eine Art und Weise scheisse ist.

querfunk wurde 12!

Tuesday, June 19th, 2007

querfunk, das häschen unter den radios, wurde 12. daher gab’s zur feier des tages einen saugnapf “special”!

=> das mp3 < =

hier

=> playlist < =

00. saalschutz: 19, 9 & 90

01. saalschutz: mein pop dein pop

02. dan le sac vs scroobius pip: thou shalt always kill

03. schaua: das ist feminismus

04. istari lasterfahrer feat. classless kulla: communism stole my virginity (and i won’t shed a tear)

05. classless kulla: communism (uplifting hardcore communism by istari lasterfahrer)

06. eiterherd: tools

07. äffle und pferdle: hafer- und bananenblues

08. lfo demon: heroin sehnsucht

=> candymind-special < =

09. goto80: killerpiller

10. binärpilot: robot wars

11. dorothy’s magic bag: idiosynkrasi

12. psilodump: bak8

=> outro < =

13. the cure: fire in cairo (digitalism remix)

abemitsaugnapf.gif

funkerspuk

Friday, April 27th, 2007

ich hatte oona schon vor einer weile gefragt, ob sie ihren vortrag zur radiopolitik in deutschland und den usa nicht mal hier im süden wiederholen möchte. nun passiert’s:

am kommenden mittwoch (2. mai) findet im infoladen karlsruhe (werderplatz) der vortrag “funkerspuk” statt:

Anhand eines Vergleiches der Radiopolitik der USA und Deutschlands in den ersten 30 Jahren des 20. Jahrhunderts wird aufgezeigt, wie unterschiedlich staatliche Instanzen mit neuen Kommunikationstechnologien umgehen. Es geht darum, was warum wie von wem kontrolliert wird, und wer sich überhaupt dafür interessiert.

Das Ausgangsproblem ist die Situation der Radioamateure: In dem einen Land werden sie toleriert und müssen sich erst bestimmten Auflagen unterwerfen, als ihre Tätigkeit praktische Probleme produziert. In dem anderen werden sie von Beginn an illegalisiert und finden erst nach dem 2. Weltkrieg tatsächlich einen Platz in der Radiorechtsordnung. Als sich der Rundfunk entwickelt und die Möglichkeit einer kommerziellen Nutzung absehbar wird, gilt in dem einen Land Unterhaltung als legitimer Wert und staatliche Kontrolle als ein nur im Notfall einzusetzendes Mittel der Regulation. In dem anderen Land herrscht eine geradezu absurde Panik vor unkontrollierter Kommunikation, die zu einer strikten staatlichen Kontrolle des gesamten Rundfunks führt (und die spätere ‘Gleichschaltung’ vorweg nimmt).

Die Paradigmen, die diesen Entscheidungen damals zugrunde lagen, sind heute noch in Debatte und Politik um ‘neue Medien’ anzutreffen; ein Blick auf die Vergangenheit kann erklären wo sie her kamen und beleuchten welches jeweils auf was für eine Art und Weise scheisse ist.

wer’s dorthin nicht schafft, kann am selben vortrag am 3. mai (donnerstag) in der kts freiburg teilnehmen!

bis auf das gedudel vom chaos computer club

Saturday, April 7th, 2007

heute half ich einem anderen querfunker beim umziehen. im transporter einer der helfer, der mich noch nicht kannte:

“mach mal querfunk rein, da kommt immer coole musik.”

“naja, bis auf das gedudel vom chaos computer club.”

🙂

denkende maschinen

Monday, March 19th, 2007

hippes radio chaotica logo

heute ging es bei radio chaotica über das denken und um denkende maschinen. sind wir ein superorganismus und das internet unser gehirn?

mp3 download: hier.

die musik? vom geliebten netlabel binkcrsh.